Fremdgedanken

25-10-08

Das Fremde ist in deinen Augen

wie hat es sich nur eingeschlichen

verstehen wird zur unmöglichkeit in der Möglichkeit


Einst sah ich eine andere Hülle

für deinen Geist

Ich nannte sie du

und du nanntest mich auch du

das hatten wir gemeinsam


Heute steht dort

ein anderes Wort


Es ist mit mir fremd

weil das Wort fremd mir nie

vertraut war

Gökhan Caliskan

 

Alle hier eingetragenen Gedichte unterliegen dem copyright 

15.11.08 18:55

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen